Juli 2021 - Grundschule Diesdorf

Direkt zum Seiteninhalt
Letzter Schultag

Ein turbulentes Schuljahr näherte sich dem Ende und die traditionelle Verabschiedung der 4. Klassen stand auf dem Plan. Die Festveranstaltung begann mit der Auszeichnung der besten Leser beim Wettbewerb „Märchen des Monats“. Sogar ein Erstklässler hatte daran teilgenommen und durfte als Erster auf die „Bühne“. Viele fleißige Leser haben sich daran beteiligt und so gab es zwei zweite und zwei dritte Plätze. Gewonnen hat ein Zweitklässler, der außer dem Buchpreis voller Stolz einen neuen Rucksack in seiner Hand hielt. Ein traditioneller Höhepunkt der Abschlussveranstaltung ist der Eintrag ins Ehrenbuch der Schule. Aus jeder Klasse wurde ein Schüler ausgezeichnet, der besondere Leistungen im Lern- und Sozialverhalten gezeigt hatte. Für hervorragendes außerunterrichtliches Engagement wurden gleich mehrere Viertklässler für den Eintrag ins Ehrenbuch vorgeschlagen. Als ganz besondere Auszeichnung kam für diese Schülerinnen und Schüler noch hinzu, dass sie den Füllhalter der Schulleiterin dazu benutzen durften. Eine Überraschung der ganz besonderen Art hatte Herr Lüders (Mitglied der IG Metall Wolfsburg) im Gepäck. Zum 75-jährigen Bestehen will die Wolfsburger Gewerkschaft einen neuen Rekord aufstellen. Das Ziel: die Gewerkschaft will in 75 Stunden 75000 Eisportionen verschenken. Und die Diesdorfer Grundschule ist mit 130 Portionen dabei. Na, da machen wir doch gern mit. Wir drücken natürlich die Daumen, dass das Vorhaben gelingt.
Nach der Eispause folgte die Verabschiedung der 4. Klassen. Von hocherfreut bis tränenreich war alles dabei. Wir wünschen unseren Viertklässlern einen guten Start an den weiterführenden Schulen und alles Gute auf ihrem weiteren Weg. Ebenfalls traditionell ist das Überreichen eines Klassenfotos an die Klassenleiter für die „Ahnengalerie“ der Schule. Vielen Dank!
Aber nicht nur Schüler wurden heute verabschiedet. Auch von Herrn Lennart Bieber, der seinen Bundesfreiwilligendienst hier absolviert hat, müssen wir uns trennen. Er hat die Schule und die Lehrer in vielen Belangen unterstützt und nach eigenen Aussagen selbst noch viel dazugelernt. Wir bedanken uns und drücken Herrn Bieber die Daumen für seine bevorstehende Berufsausbildung und wünschen auch ihm nur das Beste für seinen neuen Lebensabschnitt. Frau Rita Wolter, die schon mehrere Jahrzehnte an der Diesdorfer Grundschule arbeitete, wurde heute in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Sicherlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge nahm sie auf unserer „Bühne“ Platz und ließ ihr Schulleben, dass unsere Rektorin, Frau Doritt Bock, in einer kleinen Ansprache verlas, Revue passieren. Anschließend führte jede Klasse entweder ein Gedicht, einen Tanz oder einen Sketch vor. Die Zweitklässler, die sich schon auf den Englischunterricht mit Frau Wolter gefreut haben, tanzten sogar zu einem englischen Lied. Wir alle wünschen Frau Wolter für ihren neuen Lebensabschnitt Zeit für Neues, Mut für Unbekanntes, Kraft, um den geschenkten Nussbaum einzupflanzen, Ruhe zum Entspannen und das alles mit einer großen Portion Gesundheit, um die neue Zeit genießen zu können.
Jetzt wünschen wir allen eine schöne Ferienzeit und erholsame Urlaubstage.  
Am 13. Juli unternahmen wir, die 2. Klasse, einen Unterrichtsgang im Rahmen des Sachunterrichts durch unseren Heimat- und Schulort Diesdorf. Es begleitete uns Herr Bieber, der an unserer Schule den Bundesfreiwilligen Dienst verrichtet. Frau Scholz, bis zum letzten Schuljahr war sie noch bei uns an der Schule tätig, führte uns durch Diesdorf. Wie war die Freude groß, als wir uns auf dem Markt mit ihr trafen. Frau Scholz staunte, was wir alles schon erfahren hatten. Vieles wussten wir aus dem Sachunterricht. Weiter ging es zur „Alten Darre“, ein imposantes altes Gebäude, in dem viele Veranstaltungen stattfinden. Gleich nebenan ist der Klostergarten, der gepflegt und in dem auch geerntet wird. Besonders freuen sich darüber die älteren Herrschaften, die in dem angrenzenden Seniorenheim leben. Dann ging es weiter zu einem wunderschönen, bemerkenswerten Gebäude, der Kirche. Wir waren erstaunt wie groß sie ist, als wir direkt davorstanden. Leise betraten wir sie und bemerkten die erstaunliche Akustik. Obwohl man leise sprach, hallte es wider. Über dem Eingang, auf einer Empore, entdeckten wir ein großes Musikinstrument, die Orgel. Wie mag sie wohl klingen? Beim Hinausgehen entdeckten wir Kunstwerke einer einheimischen Künstlerin. An der Seitenwand waren sie zu betrachten. Es waren unter anderem Mönche und Nonnen dargestellt. So könnte es im Kloster vor 900 Jahren ausgesehen haben. Unser Weg führte uns zum Rathaus, in dem der Bürgermeister arbeitet und auch die Polizei. Auch die Bibliothek befindet sich hier. Viele Kinder wussten das, weil sie fleißige Leser sind. Weiter wanderten wir zu unserer Diesdorfer Mosterei, die leckere Säfte herstellt, aber auch Getränke für die Erwachsenen. Jeder erhielt eine köstliche Erfrischung, einen Becher Saft. Wir merkten, dass wir doch recht durstig waren! Besten Dank noch einmal für die tolle Überraschung, liebes Team von der Mosterei!!
Nun war die Zeit schon wieder um, obwohl es noch so viel zu entdecken gab! Einen herzlichen Dank sagten wir unserer lieben Frau Scholz. Wir haben uns riesig gefreut, dass wir sie mal wieder sehen konnten und sie uns viel Interessantes über Diesdorf und das Leben hier im Ort berichten konnte.
Sommerfest 2021

„Alle auf die Tanzfläche!“, forderte DJ Matthias Bulwahn die Kinder auf, die sich das nicht zweimal sagen ließen. Am Freitag, den 16.07.21 gab es in der Diesdorfer Grundschule einen sehr kurzweiligen Vormittag mit Spiel, Spaß, Tanz und Wettbewerben zwischen Jungen und Mädchen. Schaumkuss – Wettessen, Lieder Ländern zuordnen, Tänze erraten waren nur einige der zahlreichen Aufgaben des DJ´s auf unserem Sommerfest. Bonbonregen, Knicklichtarmbänder und Blumenketten für die Kandidaten sorgten immer wieder für Andrang auf unserem umfunktionierten Bolzplatz. Bei „Robbe“, „Gangnam Style“, „Macarena“, „Übermorgen“, „Limbo“ oder „Polonaise“ hielt es keinen mehr auf seinem Platz. Am Ende gewannen dieses Mal die Jungen (aber nur ganz knapp).
Herr Bulwahn, vielen Dank für dieses tolle Fest! Der nächste Termin ist schon gebucht.  
 
Unser erster Wandertag

 
Am 14.07.21 sollte unser erster Wandertag stattfinden und ursprünglich wollten wir zum Hünengrab wandern. Alles war von den Eltern bestens vorbereitet und organisiert.
Was uns letztendlich einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, war das Wetter bzw. die Wetterprognose. Es war der erste und einzige Wandertag im ganzen Schuljahr und ausgerechnet an diesem Tag sollte es Gewitter, Sturm und Regen geben. Schon ganz früh fing es an zu regnen wie aus Eimern, so dass wir den Weg zum Hünengrab nicht trockenen Fußes geschafft hätten. Plan B musste her.  
So begannen wir unseren Wandertag mit Spielen im Klassenraum. Dafür ist an normalen Tagen einfach nicht genug Zeit, deshalb haben sich alle darüber gefreut. Noch ein kurzer Imbiss und dann ging es los. Zuerst gingen wir in den nahe gelegenen Spielwald. Dort waren schon zwei Stationen aufgebaut, die es zu bezwingen galt. Die Aufgaben waren gar nicht so einfach. Eierlauf und Walnussfangen forderten Geschick und Schnelligkeit. Da zumindest von oben nichts Nasses kam, gingen wir eine große Runde durch den Wald. Am Jugendclub gab es dann eine Überraschung. Frau  Weber offenbarte den Kindern, dass die Eltern hier etwas versteckt hatten, dass nun gefunden werden musste. In null komma nix waren die Schätze entdeckt und gehoben. Verschiedene Spielsachen und Naschzeug wurden an jeden verteilt. Wandern macht ja bekanntlich hungrig und so freute sich schon jeder auf das reichhaltige Buffet, dass die Eltern zusammengestellt hatten. Vorher durften wir noch einen Stand besuchen, den Familie Coßmann für die 2. Klasse aufgebaut hatte. Revierjagdmeister Herr Coßmann stellte uns verschiedene einheimische Wildtiere vor. Das hat allen sehr gefallen. Danke, Familie Coßmann!
Mittlerweile ließ sich sogar die Sonne blicken, so dass wir es uns auf dem Schulhof richtig gemütlich machen konnten. Anschließend gab es noch 2 Stationen, bei denen das Wissen der Kinder gefragt war. Bäume und Tiere mussten erkannt und ihre Namen zugeordnet werden. Danach gab es noch ein gesponsertes Eis. Wir danken an dieser Stelle allen Organisatoren, Stationenbetreuern, Schatzversteckern, dem Eisverteiler und natürlich allen Eltern für diesen gelungenen Wandertag. Ob es wohl den Kindern gefallen hat? Na, raten Sie mal!
Wandertag Kl (1).jpg
Wandertag Kl (2).jpg
Wandertag Kl (3).jpg
Wandertag Kl (4).jpg
Wandertag Kl (5).jpg
Wandertag Kl (6).jpg
Wandertag Kl (7).jpg
Wandertag Kl (8).jpg
Wandertag Kl (9).jpg
Wandertag Kl (10).jpg
Wandertag Kl (11).jpg
Wandertag Kl (12).jpg
Wandertag Kl (13).jpg
Wandertag Kl (14).jpg
Wandertag Kl (15).jpg
Wandertag Kl (16).jpg
Wandertag Kl (17).jpg
Wandertag Kl (18).jpg
Wandertag Kl (19).jpg
Wandertag Kl (20).jpg
Wandertag Kl (21).jpg
Wandertag Kl (22).jpg
Wandertag Kl (23).jpg
Wandertag Kl (24).jpg
Wandertag Kl (25).jpg
Wandertag Kl (26).jpg
Wandertag Kl (27).jpg
Wandertag Kl (28).jpg
Wandertag Kl (29).jpg
Wandertag Kl (30).jpg
Wandertag Kl (31).jpg
Wandertag Kl (32).jpg
Wandertag Kl (33).jpg
Wandertag Kl (34).jpg
Wandertag Kl (35).jpg
Wandertag Kl (36).jpg
Wandertag Kl (37).jpg
Wandertag Kl (38).jpg
Wandertag Kl (39).jpg
Wandertag Kl (40).jpg
Wandertag Kl (41).jpg
Wandertag Kl (42).jpg
Wandertag Kl (43).jpg
Wandertag Kl (44).jpg
Wandertag Kl (45).jpg
Wandertag Kl (46).jpg
Wandertag Kl (47).jpg
Wandertag Kl (48).jpg
Wandertag Kl (49).jpg
Wandertag Kl (50).jpg
Wandertag Kl (51).jpg
Wandertag Kl (52).jpg
Wandertag Kl (53).jpg
Wandertag Kl (54).jpg
Wandertag Kl (55).jpg
Wandertag Kl (56).jpg
Wandertag Kl (57).jpg
Wandertag Kl (58).jpg
Wandertag Kl (59).jpg
Wandertag Kl (60).jpg
Wandertag Kl (61).jpg
Wandertag Kl (62).jpg
Wandertag Kl (63).jpg
Wandertag Kl (64).jpg
Wandertag Kl (65).jpg
Wandertag Kl (66).jpg
Wandertag Kl (67).jpg
Wandertag Kl (68).jpg
Wandertag Kl (69).jpg
Wandertag Kl (70).jpg
Wandertag Kl (71).jpg
Wandertag Kl (72).jpg
Wandertag Kl (73).jpg
Wandertag Kl (74).jpg
Wandertag Kl (75).jpg
Wandertag Kl (76).jpg
Wandertag Kl (77).jpg
Wandertag Kl (78).jpg
Wandertag Kl (79).jpg
Wandertag Kl (80).jpg
Wandertag Kl (81).jpg
Wandertag Kl (82).jpg
Wandertag Kl (83).jpg
Wandertag Kl (84).jpg
Wandertag Kl (85).jpg
Wandertag Kl (86).jpg
Wandertag Kl (87).jpg
Wandertag Kl (88).jpg
Wandertag Kl (89).jpg
Wandertag Kl (90).jpg
Wandertag Kl (91).jpg
Wandertag Kl (92).jpg
Wandertag Kl (93).jpg
Wandertag Kl (94).jpg
Wandertag Kl (95).jpg
Wandertag Kl (96).jpg
Wandertag Kl (97).jpg
Wandertag Kl (98).jpg
Wandertag Kl (99).jpg
Wandertag Kl (100).jpg
Wandertag Kl (101).jpg
Wandertag Kl (102).jpg
Wandertag Kl (103).jpg
Wandertag Kl (104).jpg
Wandertag Kl (105).jpg
Wandertag Kl (106).jpg
Wandertag Kl (107).jpg
Wandertag Kl (108).jpg
Wandertag Kl (109).jpg
Wandertag Kl (110).jpg
Wandertag Kl (111).jpg
Wandertag Kl (112).jpg
 
Wandertag der Klasse 2


 
Sehnsüchtig erwartet wurde der Wandertag von den Schülern der 2. Klasse. Wie wird das alles ablaufen? Ganz fleißig planten die Elternvertreter gemeinsam mit der Klassenlehrerin Frau Philipp. Es sollte zu einer echten Quelle gehen! Vorher wurde die Strecke ausgekundschaftet. Da es ein Wandertag ist, wollten wir natürlich wandern, unterwegs picknicken, Stationen sollten aufgebaut werden…
Morgens, nach einer verregneten Nacht, schauten wir besorgt zum wolkenverhangenen Himmel. Er verhieß nichts Gutes! Nach vielen Überlegungen entschieden wir uns für Plan B. Wir verlegten unser Picknick in einen Klassenraum. Da kam eine Menge leckerer Sachen zusammen. Allerbesten Dank allen fleißigen Eltern zur Vorbereitung des tollen Büfetts!
Die Eltern von Franz, Familie Coßmann, baute kurzerhand auf dem Gelände, regensicher, eine coole Lernstation auf. Herr Coßmann ist Revierjagdmeister. Er brachte verschiedene echte Tierfelle und Tierpräparate mit. Wir durften alles sogar berühren! So sehen Nutria, Fuchs und Waschbär aus! Sogar einen Marderhund haben wir kennengelernt. Schnell verging die Zeit! In 2 Gruppen hatten wir die Station besucht. Dann wurde das leckere Büfett eröffnet. So viele leckere Sachen gab es zum Naschen! Nachdem wir alles aufgeräumt hatten, gingen wir noch in den Spielewald. Dort konnten wir an unserer „Base“ weiterbauen. Zum Ende des Tages gab es nach dem Mittagessen für jeden noch ein Eis. So haben wir doch einen schönen abwechslungsreichen Tag erlebt.
Und versprochen: In der 3. Klasse nehmen wir uns dann vor, die Quelle doch noch zu erkunden. Ganz großen Dank den Elternvertretern und den fleißigen Helfern für den gelungenen Tag!
Wandertag Kl (113).jpg
Wandertag Kl (114).jpg
Wandertag Kl (115).jpg
Wandertag Kl (116).jpg
Wandertag Kl (117).jpg
Wandertag Kl (119).jpg
Wandertag Kl (120).jpg
Wandertag Kl (121).jpg
Wandertag Kl (122).jpg
Wandertag Kl (123).jpg
Wandertag Kl (124).jpg
Wandertag Kl (125).jpg
Wandertag Kl (126).jpg
Wandertag Kl (127).jpg
Wandertag Kl (128).jpg
Wandertag Kl (129).jpg
Wandertag Kl (130).jpg
Klassenfahrt Klasse 4 vom 12.07. – 14.07. nach Arendsee

Endlich war es soweit, am Montag den 12.07.2021 sind wir auf Klassenfahrt gefahren. Um acht Uhr hieß es. „Alles einsteigen, die Fahrt in das Kiez Arendsee geht los!“
Dort angekommen wurden erst einmal die Zimmer verteilt und bezogen. Anschließend stand auf dem Plan, das Gelände zu erkunden, eine Fahrt mit der Queen und natürlich der Sprung ins Wasser. Wie heißt es so schön?! Wenn Engel reisen, scheint die Sonne. Nach einem anstrengenden, aber erfolgreichen Tag wurden wir mit einem reichhaltigen Abendbrot belohnt. Am nächsten Tag ging es am Arendsee entlang bis zum Kloster und durch die Stadt zurück. Da durfte ein Halt an dem Spielzeugladen natürlich nicht fehlen. Danach haben wir uns mit Mittagessen gestärkt, um noch einmal das tolle Wetter am See zu genießen. Der Tag war nur leider schneller vorbei, als man dachte und die Koffer mussten wieder gepackt werden. Den letzten Abend haben wir mit dem Film „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ im Kino ausklingen lassen.
Am Tag 3 hieß es Abschied nehmen.
Danke, schönes Kiez Arendsee, für den schönen Aufenthalt und auf Wiedersehen!
 Datenschutzerklärung
Dr.Georg Schulze Grundschule
Molmker-Str.17
29413 Diesdorf
Zurück zum Seiteninhalt